Frauen Union Bernau zu Besuch

Claudia Nuber schreibt uns:

Eine kleine Gruppe engagierter FU-Damen besuchte am 13.5.15 das Bayerische Moor-und Torfmuseum mit dem Industrie-Denkmal Torfbahnhof Rottau. Die Einführung in die Entstehung der Moore und die notwendigen geologischen Voraussetzungen wurde gefolgt von der Darstellung mehr oder weniger sinnvoller Torfprodukte. So wurde erklärt, dass es sich durchaus lohnt, auf teure, gewichtsparende so genannte Gartenerde zu verzichten, da sie überwiegend den nährstoffarmen Torf enthalten. Danach wurde vom mühevollen Torfabbau erzählt, der nur mit billigen Arbeitskräften rentabel gestaltet werden konnte.

Danach ging es ins eigentliche Industriedenkmal, wo uns die letzte funktionsfähige Torfballen-Presse eindrucksvoll demonstriert wurde. Der Fototermin fand bei schönem Wetter und mit spektakulärem Ausblick auf dem neu renovierten „Skywalk“ statt. Das Highlight jedoch war die Fahrt mit der Feldbahn, gezogen von Lok „Molli“ über die hergerichteten Gleise.

Sehr beeindruckt hat das große Engagement der ehrenamtlichen Vereinsmitglieder. Interessierte MitarbeiterInnen sind dort jederzeit willkommen. Wir bedanken uns bei Ekkehard Barchewitz und Hannes Fischak für die tolle Führung durch das hochinteressante Museum, in dem immer wieder auch Veranstaltungen stattfinden. Diese werden auf www.blog.torfbahnhof-rottau.de angekündigt.

Claudia Nuber für die Frauen-Union Bernau-Hittenkirchen

IMG_2799_ IMG_2802_