Torfbahnhof im BR TV

Das Museum Torfbahnhof wurde Teil eines Filmes vom Bayerischen Rundfunk. Lesen Sie selbst die Pessemeldung des BR. Der Beitrag zum TB startet ab der 32.ten Minute des Films. Der Film ist bereits in der Mediathek zu sehen…

BR Fernsehen
Sonntag 6.10.2019 19.15
Unter unserem Himmel
Damals im Moor
Dokumentation 2019
Ein Film von Sybille Krafft
Redaktion: Yvonne Belohlavek

In ihrer beliebten Reihe „Damals“ ist Sybille Krafft für die Sendung „Unter unserem Himmel“ diesmal ins Moor gegangen. Dort hat sie sich mit Menschen unterhalten, die mit diesem kostbaren Naturprodukt leben und arbeiten. Anhand von seltenen historischen Filmaufnahmen aus den 1950er und 1960er Jahren zeigt sie auch unseren veränderten Umgang mit Moor und Torf im Lauf der vergangenen Jahrzehnte.

Moore sind seltene Biotope und wertvolle Feuchtgebiete. Doch diese Erkenntnis setzte sich erst allmählich durch. Früher war der Torf nämlich ein beliebtes, weil billiges Brennmaterial für den Hausgebrauch wie für Betriebe. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich die Eisenbahn zum großen „Torffresser“ beim Einschüren ihrer Dampflokomotiven. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Moor dann vor allem für die Düngerproduktion ausgebeutet. Bis in die 1960er Jahre hatten mancherorts die Einheimischen noch das Recht, für den Eigenbedarf Torf zu stechen. Inzwischen weiß man, dass das Moor ökologisch gesehen zu kostbar ist, um verheizt zu werden. Torfstiche wurden stillgelegt, einst riesige Frästorfgebiete wurden renaturiert und stehen heute unter Naturschutz.

Filmautorin Sybille Krafft ist mit Bayerns letzter gewerblich genutzter Torfbahn gefahren, hat Streifzüge durch Flora und Fauna des Moores unternommen und sich mit Torfstechern, „Fuizlern“ und Moorführern unterhalten. Dabei hat sie auch die letzte noch funktionierende Torfpresse Deutschlands entdeckt und einen Moorkünstler bei der Arbeit beobachtet.

Über Ekkehard Barchewitz

Ich arbeite ehrenamtlich für den Museumsverein Torfbahnhof Rottau e.V. Mich interessieren die Themen: Soziale Medien, Bürgerengagement und Bürgerschalftliche Teilhabe und Technik, egal ob alt oder neu...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.